News


 

Mai 2018


Minetti Quartett:  Neue CD erscheint am 11. Mai
am Freitag, dem 11. Mai erscheint bei Hänssler Classics die neue CD des Minetti Quartetts! Mit Mendelssohn und Schubert bringt sie zwei Streichquartette allgemein vertrauter Komponisten. Die in Wien lebenden Musiker kombinieren dabei sehr sinnvoll  Schuberts "Der Tod und das Mädchen" mit dem letzten Streichquartett von Mendelssohn, das dieser unmittelbar nach dem Tod seiner geliebten Schwester Fanny schrieb.
Mit der Auswahl dieser oftmals eingespielten Werke stellt sich das Minetti Quartett wieder einmal selbstbewusst dem Vergleich mit den sogenannten Referenz-Aufnahmen. Eine Haltung, die auch früher schon belohnt wurde: Wenn die FAZ die Mendelssohn-CD von 2012 als "Triumph und ein Ereignis" bezeichnet und Klassik Heute in allen Kategorien die volle Punktzahl gibt, dann spricht das eine deutliche Sprache. Da darf man auf die neue CD schon sehr gespannt sein.

 

März 2018

 

Aris Quartett zu Gast bei Rolando Villazón
Am 4. März ist das Aris Quartett zu Gast in der populären Arte-Show 'Stars von morgen' in Berlin. Die Musiker stellen sich den Fragen von Startenor Rolando Villazón und spielen Werke von Felix Mendelssohn und Antonin Dvorák. Die Sendung wird auf Arte gezeigt und steht anschließend in der Mediathek des Senders zum Nachsehen bereit.
 

Februar 2018


Kevin Kenner spielt  in der New Yorker Carnegie Hall Werke von Ignaz Paderewski
Kevin Kenner, Szymon Nehring, Marek Bracha und Łukasz Krupinski - preisgekrönte Chopin-Expertenpianisten treffen sich, um berühmte Werke von Chopin und Paderewski zu präsentieren. Ein Gedenkkonzert für Paderewski anlässlich seines letzten Auftritts in der Carnegie Hall.
 

Januar 2018


vision string quaret erhält Kammermusikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung!
Die Jürgen Ponto-Stiftung vergibt ihren diesjährigen Musikpreis im Fach Kammermusik an das vision string quartet. Der Preis wird seit 2012 alle zwei Jahre an junge Streichquartette aus dem deutschsprachigen Raum vergeben und ist mit 60.000 Euro dotiert. Zusätzlich zu diesem Preis erhält das Ensemble Konzerteinladungen zum Beethovenfest Bonn, Heidelberger Frühling, Schleswig-Holstein Musik Festival und Kissinger Sommer. Die vier renommierten  Musikfestivals sind Kooperationspartner der Jürgen Ponto-Stiftung bei der Ausrichtung des Musikpreises und auch Mitglieder der Jury, die ihre Wahl wie folgt begründet: „Wir haben das Vision String Quartet in den zurückliegenden Jahren intensiv beobachtet. Nun halten wir in der Jury den Augenblick für gekommen, das beeindruckende Können des Ensembles sowie dessen Beherztheit auszuzeichnen, mit der es eine ganz eigene künstlerische Handschrift entwickelt hat. Das gleichberichtige Nebeneinander von klassischer und populärer Musik halten wir für einen vielversprechenden Weg, neue Publikumsschichten für das Genre der Kammermusik zu gewinnen.“  

Wir gratulieren dem vision string quartet sehr herzlich zu dieser großartigen Auszeichnung, die nahtlos an die grandiosen Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen der letzten zwei Jahre anknüpft.

Quautor Danel bei der 1. Streichquartett Biennale Amsterdam
Vom 27. Januar bis 3. Februar ist das französisch-belgische Quatuor Danel Gast der in diesem jahr erstmalig ausgetragenen Streichquartett Biennale Amsterdam. Im Muziekgebouw der niederländischen Hauptstadt steht eine Woche lang das Thema 'Streichquartett' im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Neben dem Quatuor Danel konnten u.a. das Cuarteto Casals, das Emerson Strinng Quartet und das Quartetto di Cremona als Mitwirkende gewonnen werden.


Dezember 2017


Trio con Brio Copenhagen erhält großzügiges Stipendium
Das Trio con Brio Copenhagen erhält ein substanzielles Stipendium von der Augustinus Stiftung zur Unterstützung seines Beethoven Zoom Projekts, der PR-Arbeit und der Entwicklung eines  Kinderkonzertprogramms in seiner eigenen Konzertreihe nördlich von Kopenhagen!


November 2017


Jüngste Aris-CD mit Lobeshymnen überschüttet 
Das Aris Quartett hat mit seiner im September veröffentlichten Beethoven-Einspielung einen wahren Volltreffer gelandet! Die Kritiker überschlagen sich mit Lob, die Auszeichnungen mehren sich. So erhält die von GENUIN produzierte CD gerade den Supersonic Award des Magazins 'pizzicato' und wird zudem für die im Januar 2018 zu vergebenden International Classical Music Awards 2017 (ICMA) in der Kategorie Kammermusik nominiert. Und schon im September hatte der Saarländische Rundfunk die Einspielung zur CD der Woche gekürt. Pizzicato bringt in seiner Kritik die Sache auf den Punkt: "Leidenschaft und Präzision vereinen sich zu einer großen Ausdruckskraft". Auch DeutschlandRadio lobt die „Packende Interpretation“ und nennt Aris ein "Junges Spitzenquartett" – vollkommen zu Recht!

 

Oktober 2017

neu in unserer Vertretung: das BENNEWITZ QUARTETT aus Prag
Wir freuen uns, das international renommierte Bennewitz Quartett auf unsere Künstlerliste zu setzen. Das aus Prag stammende Streichquartett ist vor gut 10 Jahren mit 1. Preisen bei den hoch angesehenen Streichquartettwettbewerben in Reggio/Emilia (Paolo Borciani) und Osaka zu einer weltumspannenden Konzert-Karriere gestartet, die Einladungen in die Wigmore Hall London und die Hamburger Elbphilharmonie ebenso einschließt wie Tourneen in die USA und nach Fernost. Seine Interpretationskunst gerade der tschechischen Musik wird weltweit gefeiert. Und in Prag ist es aktuell 'Quartet in residence' der Tschechischen Philharmonie im Rudolfinum. So freuen wir uns sehr, mit dem Bennewitz Quartett diese wunderbare 'böhmische' Farbe unserem Portfolio hinzuzufügen.
 


September 2017


Mandelring Quartett startet die Saison mit einer Südostasien-Tournee
Der Monat September ist für das Mandelring Quartett schon seit Jahren ein gern gewählter Zeitpunkt für 'konzertante Fernreisen'. So führt auch die aktuelle Tournee nach Südostasien, wo das renommierte Streichquartett sechs Konzerte in Manila, Hongkong, Singapur und Peking spielt. Zudem steht eine Uraufführung auf dem Programm: Das Werk 'Quartett-Dissonanzen' des aus Manila stammenden und in Berlin lebenden Komponisten Jeffrey Ching stellt Bezüge zu Mozarts Dissonanzen-Quartett her. Auf Einladung des Goethe-Instituts und der Deutschen Botschaft Peking werden neben den Konzerten auch Workshops veranstaltet. Im Rahmen der Workshops arbeitet das Quartett mit jungen Ensembles und Komponisten. Ein Teil des Konzerts in Peking ist ein Werk für Kammerorchester, das das Mandelring Quartett gemeinsam mit Preisträgern des Wettbewerbs 'Jugend musiziert', der seit kurzem auch in China etabliert ist, erarbeiten und aufführen wird. Ein interkultureller Brückenschlag, mit dem die Mandelrings ein positives Signal für die Zukunft der klassischen Musik setzen.  

GENUIN veröffentlicht die neue Beethoven-CD vom Aris Quartett
Die von uns schon mit Spannung erwartete neue Beethoven-CD des Aris Quartetts ist am 8. September offiziell erschienen. Das hoch angesehene Leipziger Label hat sie im letzten Jahr beim ARD-Wettbewerb als Sonderpreis ausgelobt - und dem Aris Quartett damit seine besondere Anerkennung zum Ausdruck gebracht. Die künstlerische Entwicklung dieses vielfach preisgekrönten, dabei noch so jungen Ensembles ist in der Tat frappierend: wenn das Konzertpublikum nach Schuberts 'Der Tod und das Mädchen' fast minutenlang den Atem anhält, bevor der große Jubelsturm ausbricht, dann muss etwas passiert sein, was weit jenseits des normalen Standards liegt - so jüngst geschehen beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Da kann das Label GENUIN in seinen Ankündigungen auch mit Fug und Recht schreiben: So muss Beethoven zu seiner Zeit auf sein Publikum gewirkt haben: Radikal, stürmisch, schneidend – überwältigend! Auch durch den kleinsten Lautsprecher springt einen das Aris Quartett geradezu an, packt einen und lässt einen nicht mehr los. Erstaunlich für ein Ensemble, dessen Mitglieder in der Summe noch keine 100 Jahre alt sind. Die mehrfachen Preisträger des Internationalen ARD-Wettbewerbs 2016 gehören zu den absoluten Shootingstars der Quartettszene.

Trio con Brio Copenhagen: weltweit auf den Bühnen
In der gerade beginnenden neuen Saison wird das Trio con Brio Copenhagen erneut große Konzertreisen rund um den Globus unternehmen und dabei auch auf zahlreichen renommierten Bühnen erscheinen. Tourneen führen u.A. durch Deutschland, England, die USA und in Häuser wie die Königliche Bibliothek Kopenhagen, Theatre de la Ville Paris, Heidelberger Frühling, National Gallery Washington/DC und das Lincoln Centre New York, wo das Trio in der “Great Performers Series” auftreten wird.  

 

Juli 2017


Quatuor Danel spielt weltweit die großen Streichquartett-Zyklen von Beethoven, Schostakowitsch und Weinberg
Das Quatuor Danel hat sich in den letzten fünfzehn Jahren mit groß angelegten Streichquartett-Zyklen hervorgetan. Mit dem anspruchsvollen Beethoven-Zyklus trat es - zuletzt auch in Jerusalem - mehrfach hervor, was für ein etabliertes Streichquartett wohl der 'Lackmus-Test' des Streichquartett-Spiels ist. Als eines der ersten Quartette spiel(t)en die Danels allerdings auch den vollständigen Schostakowitsch-Zyklus in zahlreichen Städten, zu denen teilweise die Schostakowitsch-Witwe Irina extra anreiste. Und der inzwischen mehrfach aufgeführte Zyklus der 17 Streichquartette von Mieczyslaw Weinberg sprengt nun völlig den Rahmen der Normalität. Der Blick in den Ensemble-Kalender vom Quatuor Danel kann einen schon schwindelig werden lassen, geplant sind für den 
     Oktober 2017 - der Beethoven-Zyklus in Lyon
     November 2017 - der Beethoven-Zyklus in Badenweiler und in Manchester
     Dezember 2017 - der Beethoven-Zyklus im Utrechter Tivoli 
     September 2018 - der zweite Teil des Beethoven/Schostakowitsch/Weinberg-Zyklus‘ in Taiwan
     Dezember 2018 - Schostakowitsch-Zyklus im Utrechter Tivoli
     Februar 2019 - der Weinberg-Zyklus in der Pariser Philharmonie
     November 2019 - der dritte Teil des Beethoven/Schostakowitsch/Weinberg-Zyklus‘ in Taiwan 
     Dezember 2019 - der Weinberg-Zyklus im Amsterdam Muziekgebouw
     ab Herbst 2019 - der Weinberg/Schostakowitsch-Zyklus in der Londoner Wigmore Hall.


Juni 2017


Minetti Quartett im Tonstudio
Das  Minetti Quartett  verbringt einige Juni-Tage im Aufnahme-Studio, wo es seine nächste CD für hänssler CLASSIC einspielt: mit Schuberts berühmtem Quartett 'Der Tod und das Mädchen' und Mendelssohns Streichquartett f-moll op. 80. Letzteres wird als sein Requiem auf den unerwarteten Tod seiner geliebten Schwester Fanny gedeutet. Felix ahnte vermutlich nicht, dass er nur zwei Monate später nach mehreren Schlaganfällen selbst sterben sollte. Das ist nicht gerade 'leichte Kost', aber in der bekanntermaßen sehr klassisch angelegten Spielweise der Minettis wird in den beiden Werken sicher auch Tröstliches mitschwingen. Wie die vorhergehenden Minetti-Einspielungen wird die CD im kommenden Winter bei hänssler CLASSIC erscheinen.

Aris Quartett mit Rolando Villazon vor der Kamera

Am Ende einer fantastischen Saison mit mehr als 110 Auftritten begibt sich das Aris Quartett am 13. Juni noch einmal ins TV-Studio. Für die Präsentations-Sendung 'Stars von Morgen' wird das junge Streichquartett von Rolando Villazon vorgestellt und interviewt. Dazu spielt es ein paar Sätze von Mendelssohn und Dvorak. Der TV-Sender ARTE wird die Aufnahme im Herbst ausstrahlen, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Den Übergang zur kommenden Abonnements-Saison verbringt das Aris Quartett auf zahlreichen renommierten Musikfestspielen, darunter Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Rheingau, Davos und die österreichische Styriarte.

vision string quartet beim Platonov Festival in Voronezh/Russland
Anfragen aus dem In- und zunehmend auch aus dem Ausland gehören mittlerweile zum täglichen Brot des vision string quartets. Der Auftritt vom 4. Juni auf dem Internationalen Platonov Festival in Voronezh/Russland ist aber doch noch etwas ganz Besonderes. Zumal die enorme Gastfreundschaft und die Begeisterungsfähigkeit des dortigen Publikums überwältigend sind. Ungewöhnlich viele junge Menschen fanden den Weg zum Konzert der visions, animiert durch die sehr umfangreiche Vorberichterstattung. Eine Erfahrung, die auch andernorts zu vollen Häusern führt. Das vision string quartet trifft wie nur ganz wenig andere klassischen Ensembles den Nerv der jüngeren Generation!
 

April 2017


Mandelring Quartett: neue Brahms-CD und ein Brahms-Zyklus in Berlin 
Das Mandelring Quartett steuert auf den nächsten Höhepunkt seiner bemerkenswerten künstlerischen Entwickung zu: am 28. April erscheint bei Audite seine neue CD mit den beiden Streichsextetten von Johannes Brahms, eingespielt mit dem früheren Mandelring-Bratscher Roland Glassl und dem Cellisten Wolfgang Emmanuel Schmidt. Zeitgerecht zu dieser mit Spannung erwarteten Veröffentlichung spielen die Mandelrings zusammen mit ihren beiden Gastmusikern am 30. April und 1. Mai den Zyklus der Streicherkammermusik von Brahms im Berliner Radialsystem V, in dem sie früher auch schon die Zyklen von Mendelssohn (2015) und Schostakowitsch (2012) zur Begeisterung des Publikums und der Berliner Zeitungen dargeboten haben. Mit den beiden Sextetten schließt das Mandelring Quartett bei AUDITE seine Brahms-Einspielungen ab, die mit den drei Streichquartetten begannen und dann im vergangenen Herbst die Streichquintette folgen ließen. In ihrer aktuellen Sextett-Aufnahme kommt erneut die Weite von Brahms’ musikalischem Denken beispielgebend zum Ausdruck.